Dieser Artikel enthält Werbung, da ich das Buch als Rezensionsexemplar druckfrisch frei Haus geliefert bekam.

„Wenn du nett zu anderen bist, werden dich alle mögen…“

Kommt euch das bekannt vor? Und wer wollte das nicht: von allen geliebt, gemocht oder zumindest geachtet werden. Koste es mitunter, was es wolle.

Und schon seid ihr mit Anlauf in die Nettigkeitsfalle geplatscht. Mit Nele Süß hab ich darüber geplaudert. Sie kennt das und hat – „AEG-mäßig“ (Aus Erfahrung gelernt) – darüber ein Buch geschrieben. „Neinsagen für Anfänger“.

Mit Nele verbindet mich der Duft nach Apfelbrötchen, gemeinsames Schnarchen in einer Kemenate bei der von uns sehr geliebten Sabine Dinkel – gekrönt von einem Hundkuss am frühen Morgen von Pippa (zunächst gewöhnungsbefürftig, dann freudig erwartet).

Nele sprudelt Namen, die nach zartem Porzellan klingen und dabei von sehr schlauen Leuten sind beneidenswert flüssig: Mechthild Roswitha von Scheurl-Defersdorf oder Friedemann Schulz von Thun.

Und nun also das Buch.

Hört rein und lernt, wie ihr „Nein sagen“ lernen könnt. Wie ihr das Atmen nicht vergessen sollt (das kann sehr hilfreich sein). Wie ihr Glaubensätze überprüft und mit viel Essigammoniakschlotze aus eurer Seele tilgen könnt (kleiner Ulk). Lernt etwas über das A- Wort und wie ihr euren Wortschatz so entrümpelt, das Marie Kondo leise wimmernd einpackend könnte, da sie bei euch nichts mehr retten müsste.

Und wir kümmern uns selbstverständlich auch um „die Pflege“, wie sie es schaffen könnte, lockerlich aus der Hüfte „Nein“ zu sagen“.

Ach ja. Und kauft das Buch. Leider (also für mich) ist das kein Affilatet Link. Mit meinem Influencerruhm wird das so nie was. Ebenso nicht mit dem Reichtum. Ich Schaf! (Dafür hab ich lustige Geräusche eingebaut.)

Hördauer: 32:02

Nele Süß. „Wege aus der Nettigkeitsfalle: Der ideale Ratgeber für schrecklich nette Menschen. Neinsagen für Anfänger.“


Werbeanzeigen