Die Counter Terroristen lauern hinter der nächsten Ecke

Ein neuer Podcast. Hurra.

 

Podcastspaßdauer: 42:44 min

img_20180107_163538675686954.png

Mit Daniel begebe ich mich nach „Damals“. Das Internet. Unendliche Weiten. Noch gänzlich ohne YouTube, Insta oder Facebook. Es war ein Gebiet, dass zunächst nicht jedermann zugänglich war. Dafür war es verheißungsvoll. Schnell. Hart und sehr, sehr spannend. Ungefähr so, wie heute die Notaufnahme, in der Daniel jetzt arbeitet.

Daniel ist ein Beispiel dafür, wie Internet Skeptiker,  Zocker und -Angstmacherpaniker eines Besseren belehrt werden könnten: Anstatt Terrorist zu werden, ist aus dem Zocker ein Pflegemensch geworden.

Wenn ihr diesen Podcast hört – werte Freunde – seid Ihr ebenfalls einen großen Schritt weiter, sollte uns dereinst eine Zombie-Apokalypse heimsuchen.

Ebenfalls könnt ihr staunen, wie die Bestimmung von Vitalparameter einen zu einem ziemlich guten Pokerspieler machen können.

Und was bitte schön hat das alles mit einer Notaufnahem zu tun? Spielen hilft. Nicht bei jedem – aber bei Daniel bestimmt. Denn den Rat von Yoda hat er befolgt. Jetzt dient es ihm.

 

Yoda
So ein ähnliches Meme könnt Ihr übrigens selbst erstellen mit dem Meme Generator. https://imgflip.com/memegenerator

Der Nerd in mir klatscht jedenfalls begeistert in die Hände.

Von Ingeborg Wollschläger

Dreißig Jahre war ich Krankenschwester und davon über zwanzig Jahre in einer Notaufnahme beschäftigt. Im März 2020 erschien mein Buch „Die Notaufnahmeschwester - ein Alltag zwischen Leben, Tod und Wahnsinn“ im Penguin Verlag. 2018 kehrte ich der Pflege den Rücken und bin seitdem als Seniorenreferentin für die Betagten meiner Kirchengemeinde zuständig. Gepflegt wird nun nicht mehr: Jetzt wird "gehegt". In Gruppen und Kreisen, Gottesdiensten und bei jeder Menge Hausbesuchen bin ich mit den Seniorinnen und Senioren in engem Kontakt. Mit großem Interesse lausche ich dort den Geschichten der alten und manchmal auch sehr weisen Menschen. Der wahre Luxus meines derzeitigen Berufes ist, dass ich Zeit habe, mir Lebensgeschichten anzuhören. Ich darf nachfragen und bekomme fast immer Antworten. "Nebenbei" bin ich freiberufliche Journalistin für das Radio (u.a. Klassik Radio) sowie Mitglied der Redaktion des „Evangelischen Sonntagblatts aus Bayern“. Ich habe drei Söhne, einen Halbtagshund und liebe Suppe.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: